Trebur
Kennzahlen
Bevölkerung 2017   13.246
Veränderung seit 2012   +1,4 %
 
Beschäftigte 2017   1.942
Veränderung seit 2012   +22,9 %
 
Gewerbesteuer   400%
Grundsteuer A   600%
Grundsteuer B   711%

TREBUR
TRADITION UND ZUKUNFT

Die Gemeinde Trebur mit den Ortsteilen Hessenaue, Astheim und Geinsheim (Kornsand) liegt direkt am Rhein. Charakteristisch ist das Miteinander von Landwirtschaft und Gewerbe. Trebur hat sich zum Ziel gesetzt, einerseits mit dem Zusammenschluss ortsansässiger Gewerbebetriebe die wirtschaftliche Weiterentwicklung voranzutreiben, andererseits für die Menschen, die bewusst in einer ländlich geprägten Gemeinde leben, Ruhe, Natur und wohnortnahes Arbeiten zu schaffen. Die Entstehung und Erweiterung von Gewerbegebieten, Firmenansiedlungen sowie Firmenbetreuungen – diesen Aufgaben hat sich die Wirtschaftberatung Trebur (WBT) verschrieben. Sie agiert auf ehrenamtlicher Basis und steht den Unternehmen beratend zur Seite.

Die Firma Atotech kaufte 2007 die ortsansässige Kunz GmbH und kam so nach Trebur-Geinsheim. Vier Jahre später baute Atotech an und errichtete ein neues TechCenter. Das Unternehmen entwickelte den Standort zu seinem globalen Kompetenzzentrum für Korrosionsschutz. Heute arbeiten ca. 70 Beschäftigte, darunter Chemiker, Ingenieure, Materialwissenschaftler, Laboranten und Produktmanager an der Entwicklung neuer, umweltfreundlicher Oberflächenbeschichtungsverfahren. Atotech ist einer der weltweit führenden Anbieter von Spezialchemikalien und Anlagen für die Leiterplatten-, Chipträger- und Halbleiter-Industrie sowie die dekorative und funktionelle Oberflächenveredelung. Das Unternehmen setzt im Jahr 1,2 Milliarden US-Dollar (2017) um und beschäftigt weltweit ca. 4.000 Mitarbeiter in über 40 Ländern.

„Durch die gute Anbindung ans Drehkreuz Frankfurt/Main können unsere bestehenden sowie potenziellen Kunden bei Bedarf jederzeit zu uns kommen und sich über neue Produkte informieren oder uns bei Herausforderungen zu Rate ziehen.“

Werner Mailinger, Standortleiter
Trebur Atotech Deutschland GmbH

Die FLC Flowcastings GmbH stellt komplexe Turbinenschaufeln für emissionsarme Industrieturbinen und Flugtriebwerke her. Die angewandte Technologie ist eine weltweit einzigartige, patentierte Keramik- und Wachsfertigung von Gussformen. Durch sie lässt sich die übliche Produktionszeit von über einem Jahr bei konventionellem Feinguss auf acht Wochen verkürzen. Die Umsetzung erfolgt digital, wobei die Keramik- und Wachsvorprodukte ebenso schnell wie mit 3D-Druck hergestellt werden können.